SSL-Zertifikat



Im Jänner dieses Jahres fing das Google Chrome Security Team an, die Sicherheit von HTTP Webseiten zu verbessern. Sie werden bereits als „Nicht sicher“ angezeigt, wenn sie ein Passwort oder Kreditkartenfeld haben. Ab Oktober 2017 soll diese Warnung auch gezeigt werden, wenn Benutzer allgemeine Daten in eine HTTP Seite eingeben. Außerdem soll sie erscheinen, wenn solche Webseiten im Incognito-Modus aufgerufen werden. 

Schritt für Schritt werden HTTP Seiten also generell als „Nicht sicher“ markiert. Denn nicht nur Passwörter und Kreditkartenfelder sollten privat sein, sondern generell alle Daten, die auf Webseiten eingegeben werden. 
Ab Version 62 wird Chrome Benutzer warnen, wenn sie eine Webseite ohne SSL-Zertifikat im Incognito Modus besuchen. Die Zukunftsplanung sieht außerdem vor, dass auch außerhalb von diesem Modus alle HTTP Seiten als „Nicht sicher“ gekennzeichnet werden. Es sollen weitere Updates zu diesem Thema veröffentlicht werden. Es bleibt also spannend!

Weitere Info für Interessierte: 
Mit einem SSL-Zertifikat wird man auch im Google-Ranking bevorzugt, HTTPS ist also auch in dieser Hinsicht sehr wichtig. 
 

Wie komme ich also nun zu einem SSL-Zertifikat? 

Powerflash hat in diesem Bereich verschiedene Angebote, die sie auf der Website nachlesen können. Schreiben Sie uns einfach und wir melden uns so rasch wie möglich bei Ihnen. 
 


Zurück

Neugierig geworden?   Wir freuen uns auf Ihre Anfrage bezüglich Homepage-Erstellung!

Egal ob Rückruf, Erstgespräch oder kostenloses Angebot. Wir melden uns verlässlich bei Ihnen.