Progressive Web Apps

Sie hören zum ersten Mal von einer Progressive Web App? In diesem Artikel möchten wir kurz erklären was es damit auf sich hat und wofür man sie am besten einsetzt.


Einführung

Eine Progressive Web App, kurz PWA, vereint die Vorteile einer nativen App und einer Webanwendung. Sie verwendet eine Codebasis für Browser, Mobil- und Desktopsysteme und unterstützt trotzdem die meisten Funktionen einer nativen Anwendung.

Zur Installation einer PWA wird kein App Store benötigt, da die Anwendung zunächst über den Browser aufgerufen wird. Möchte man die PWA am Homebildschirm als Verknüpfung hinzufügen, kann man dies über die Website tun. Durch ein Icon kann man sie schließlich öffnen, wobei sie dann optisch wie eine native App wirkt.


Vorteile

Plattformunabhängigkeit

Der wohl größte Vorteil einer PWA gegenüber einer nativen App ist die Plattformunabhängigkeit. Sie kann überall dort aufgerufen werden, wo ein Browser ausgeführt werden kann. Dadurch verringert sich der Wartungsaufwand enorm. Es müssen also zum Beispiel für Android und iOS keine unterschiedlichen Anwendungen entwickelt werden. Welche Funktionen die PWA unterstützt, hängt vom Browser ab, mit dem sie aufgerufen wird.

Installation & Updates

Eine PWA benötigt weniger Speicherplatz, da sie nur als eine Art Verknüpfung hinzugefügt wird. Daher entfallen auch Updates, weil sie online automatisch aktualisiert wird.


PWA - das Richtige für mich?

Falls sie im Moment überlegen, ob diese Technologie für Ihre Anforderungen das Richtige ist, oder ob Sie doch auf eine native App zurückgreifen sollten, finden Sie hier eine kleine Hilfestellung. Zunächst sollten Sie überlegen, welche Funktionen Ihre App unterstützen soll. Dazu werden hier gängige Anforderungen aufgelistet.

Zugriff auf Kamera und Mikrofon

Viele bekannte native Apps, wie zum Beispiel Instagram oder Snapchat, greifen auf die Kamera zu. Benötigen Sie den Zugriff auch für Ihre App, können Sie aber trotzdem auf eine PWA zurückgreifen, da diese Technologie auch im Web unterstützt wird.

Offline Verfügbarkeit

Ihre App sollte auch aufrufbar sein, wenn die Benutzer schlechte oder keine Internetverbindung haben? Kein Problem! Diese Eigenschaft wird bei einer PWA problemlos in allen gängigen Browsern unterstützt.

Push Benachrichtigungen

Mit diesen Nachrichten werden Benutzer auf Aktivitäten in der App hingewiesen, auch wenn diese nicht geöffnet ist. Push Benachrichtigungen sind bei einer PWA mit den Browsern Google Chrome, Microsoft Edge und Mozilla Firefox möglich, allerdings nicht unter Apple Safari. Diese fehlende Unterstützung ist eine der wichtigsten Einschränkungen einer PWA.


Fazit

Progressive Web Apps sind für sehr viele Anwendungsbereiche eine gute Wahl, da sie durch die Plattformunabhängigkeit den Entwicklungs- und Wartungsaufwand verringern.

Für den Fall, dass bei Ihrer App Push Benachrichtigungen für die Funktion der App von großer Bedeutung sind, sollte jedoch auf eine native App zurückgegriffen werden, damit Apple Nutzer auch den vollen Funktionsumfang haben.

Falls Sie sich noch unschlüssig sind, welche Technologie für Sie am besten ist und welche Funktionen für Ihre App relevant sind, können Sie sich gerne bei uns beraten lassen.