Wir haben die passenden Antworten

Homepage Erstellung mit TYPO3 oder Wordpress
FAQ

Fragen und Antworten

Sie möchten wissen, wie man E-Mails im Outlook oder iPhone einrichtet? Sie benötigen Unterstützung beim Anlegen von neuen E-Mail Adressen?

Hier finden Sie hilfreiche Antworten auf die häufigsten Fragen rund um die Themen Hosting, E-Mails, CMS-Systeme, TYPO3, WordPress und SEO. Sie können uns aber jederzeit gerne auch telefonisch kontaktieren, wenn Sie Hilfe benötigen.

FAQ


Alles zum Thema E-Mails

Wie richte ich meine E-Mails ein?

Je nachdem, welchen Server Sie bei uns nutzen, gibt es unterschiedliche Zugangsdaten für das Einrichten von Email-Adressen. Bitte schauen Sie nach, wie der Login zu Ihrem Hosting-Kundenmenü lautet.

kundenmenu.pf-server05.at
kundenmenu.pf-server07.at


server006.premium-admin.eu
287481.premium-admin.eu
424595.premium-admin.eu

Was ist SMTP, IMAP und POP3?

Einfach gesagt: Mit SMTP versenden Sie Ihre E-Mails – mit IMAP & POP3 können Sie Emails abrufen.

Was ist der Unterschied zwischen IMAP & POP3?

  • IMAP synchronisiert Ihre E-Mails zwischen Server und den E-Mail-Programmen Ihres Computers, Tablets oder Smartphones. So können Sie Ihre E-Mails überall lesen, bearbeiten oder löschen. Egal auf welchem Gerät: Sie haben immer den aktuellen Stand.
  • Mit POP3 fehlt diese Synchronisation. Sie laden Ihre E-Mails komplett oder als Kopie vom Server auf Ihren Computer, Ihr Tablet oder Smartphone. Dort können Sie diese dann lesen, beantworten oder löschen – lokal. Das heißt konkret: Ihre anderen Geräte und auch der Server erfahren nichts von diesen Änderungen.
Was ist ein SPF-Record und benötige ich diesen?

Das Sender Policy Framework (SPF) ist ein Verfahren, mit dem das Fälschen der Absenderadresse einer E-Mail verhindert werden soll, bzw. das Versenden von E-Mails über nicht legitimierte Mailserver unterbindet. Somit dient dieses Verfahren zur Abwehr von Spam. Bei SPF trägt der Inhaber einer Domain in den DNS ein, welche Adressen von Mailservern zum Versand von E-Mails für diese Domain berechtigt sind.

Grundsätzlich sind die Einstellungen bei uns bereits für Sie erledigt. Je nach Anwendungsfall, muss der SPF-Record aber angepasst werden (wenn Sie z.B. Newsletter via CleverReach versenden, Office365 verwenden oder andere externe Mail-Dienste verwenden)

Kann ich ein Webmail benutzen?

Ja, das ist bei allen unseren Servern möglich.

Je nachdem, welchen Server Sie bei uns nutzen, gibt es unterschiedliche Zugangsdaten für das Einrichten von Email-Adressen. Bitte schauen Sie nach, wie der Login zu Ihrem Hosting-Kundenmenü lautet.


kundenmenu.pf-server05.at
kundenmenu.pf-server07.at
login.mittwald.de

 


server006.premium-admin.eu
287481.premium-admin.eu
424595.premium-admin.eu

 


dedi5748.your-server.de

Alles zum Thema Domains und Hosting

Wie registriere ich eine Domain?

Eine Domain muss bei einem Domain-Hoster oder Domain-Verwalter bestellt werden. Auch bei uns (Powerflash) können Sie Ihre Wunschdomain reservieren.

Nutzen Sie dazu folgendes Bestellformular: Hosting Bestellformular

Kann eine Domain auch Umlaute enthalten?

Grundsätzlich schon, aber nicht alle Domain-Endungen lassen Umlaute zu. Eine .com Domain darf z.B. keine Umlaute enthalten. Eine .at Domain darf jedoch schon Umlaute enthalten.

Wie kann der Inhaber der Domain geändert werden?

Wenn Sie den Inhaber einer Domain ändern möchten, dann muss dies in den meisten Fällen mit der Bestätigung des bisherigen Inhabers und der Bestätigung des neuen Inhabers online gemacht werden. Öfters ist auch ein schriftliches Formular notwendig. Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail, wenn Sie den Inhaber ändern möchten – wir kümmern uns dann um die notwendigen Schritte.

Was ist ein A-RECORD bzw. ein MX-RECORD?

Bei A-RECORD und MX-RECORD handelt es sich um Einstellungen im DNS bzw. Nameserver einer Domain.

  • Ein A-RECORD definiert eine IP-Adresse, auf die eine Domain verweist. So ist es möglich, eine Domain bei einem anderen Provider zu hosten, und per A-Record auf den bei uns hinterlegten Webspace zeigen zu lassen.
  • Der MX-RECORD definiert den E-Mail-Dienst einer Domain. Der Eintrag gibt an, welcher Mailserver für die Mailverwaltung einer Domain verantwortlich ist.
Was ist ein SSL Zertifikat und benötige ich sowas?

In allen unseren neuen Webshosting-Tarifen, sind kostenlose SSL-Zertifikate (Let’s encrypt) inkludiert. Eine Freischaltung kann hier bei uns jederzeit beantragt werden.

Wir empfehlen auf jeden Fall den Einsatz von SSL – defacto ist es Standard. Eine Verschlüsselung der übertragenen Daten (z.B. die Eingaben in einem Kontaktformular) ist seit der Einführung der DSGVO obligatorisch.

Was ist PHP und welche Versionen stehen zur Verfügung?

PHP ist eine Skriptsprache mit einer an C und Perl angelehnten Syntax, die hauptsächlich zur Erstellung dynamischer Webseiten oder Webanwendungen verwendet wird.

Auf allen unseren neuen Webservern ist eine aktuelle PHP-Version vorinstalliert (bis Version 8.1). Wenn Sie noch einen älteren Account bei uns verwenden, sollten wir vermutlich über einen Serverwechsel sprechen.

Welche Backups stehen zur Verfügung?

Alle unsere Server werden regelmäßig gesichert. Unseren Kunden steht ein Backup zur Verfügung, das maximal bis zu 7 Tage zurück von uns aufgehoben wird. Sie können bei uns jederzeit ein Backup beantragen. Bitte beachten Sie aber, dass das Einspielen von Backups kostenpflichtig ist (€ 50,- pro Backup-Einspielung)

Welche Vorteile bietet eigentlich Office365 (Exchange)?

Office365 ist ein Online Dienst von Microsoft. Vorrangig geht es um den Einsatz von Microsoft Exchange. Dieser Dienst bietet Ihnen ein (oder mehrere) E-Mail Accounts direkt bei Microsoft.

Mit einer Microsoft-Exchange E-Mail Adresse nutzen Sie die zahlreichen Vorteile eines Exchange-Servers.

  • Bis zu 50GB Speicherplatz
  • E-Mails liegen am Microsoft-Server und synchronisieren sich mit allen Ihren E-Mail Clients (Outlook, iPhone, Tablets)
  • Kalender und Kontakte werden synchronisiert
  • Vollständige Backups
  • Der Dienst ist kostenpflichtig und kostet ca. 5-15 Euro pro Monat (je nach Tarif)

Alles zum Thema Content Management Systeme

Was ist ein CMS?

In der einfachsten Form besteht eine Website aus einem sogenannten HTML-Dokument. Dabei handelt es sich um eine Text-Datei, die so strukturiert ist, dass der Browser diese interpretieren kann. Meistens setzt sich ein einzelner Webauftritt aus vielen solcher Dateien zusammen, die wiederum um weitere Komponenten zur Gestaltung und Animation erweitert werden. In der Gesamtheit kann eine Website also ziemlich komplex werden und das macht es für Laien beinahe unmöglich die Inhalte (Texte, Bilder) nach eigenen Wünschen anzupassen. An dieser Stelle bedient man sich einem sogenannten Content-Management-System (kurz CMS). Ein solches System stellt eine Verwaltungsoberfläche zur Verfügung - es nimmt dort Benutzereingaben entgegen um aus diesen automatisch jene Dateien zu generieren, die für die Anzeige notwendig sind. Es fungiert somit als Schnittstelle zwischen Redakteur und Ausgabe und ermöglicht es ohne Programmierkenntnisse Änderungen auf einer Website durchzuführen.Die Benutzeroberfläche zur Verwaltung der Websiteinhalte sieht dabei bei jedem CMS anders aus. Hier einige Beispiele von bekannten Content-Management-Systemen:

Die Wahl des Content-Management-Systems beeinflusst aber nicht nur die Darstellung der Verwaltungsoberfläche. Es bietet darüber hinaus auch verschiedenste Funktionalitäten für wiederkehrende Problemstellungen wie z.B. Seitengeschwindigkeit, Suchmaschinenoptimierung usw. Umgesetzt werden diese Dinge dabei von jedem CMS anders und jedes System bringt seine individuellen Stärken und auch Schwachstellen mit.

Was ist der Vorteil?

Da ein CMS eine grafische Benutzeroberfläche bietet können Inhalte auf der Website ohne Programmierkenntnisse jederzeit verändert werden.

Welches CMS für welchen Zweck?

Powerflash setzt hierbei auf die beiden Open-Source Systeme WordPress und TYPO3 bei der Erstellung von klassischen Websites und kleinere Onlineshops. Für spezielle Anforderungen und umfangreiche Webshops kommt das eigens Programmierte CMS Comatix zum Einsatz, da dies durch durch den modularen Aufbau sehr flexibel ist.

Unterschied zwischen CMS und Baukasten?

Bei der Verwendung von einem CMS kann das Design der Website individuell anhand der Kundenwünsche von einem Programmierer umgesetzt werden. Der Kunde kann anschließend die Website selbst mit Inhalten befüllen und sie auf dem aktuellen Stand halten.
Bei einem Baukasten wird es ermöglicht, auch ohne Programmierkenntnisse eine Website zu Entwickeln. Allerdings ist man beim Design hierbei stark eingeschränkt und es können nur vorgefertigte Funktionen eingesetzt werden.

Ist eine Erweiterung mit eigenen Funktionen möglich?

Plugins ermöglichen die Erweiterung von bestehenden CMS-Funktionen. Es gibt bereits eine Vielzahl an fertigen Plugins welche für die eigene Website erworben werden können. Für spezielle Anforderungen ist es auch möglich, sich ein individuelles Plugin programmieren zu lassen.

Rollenzuteilung

Mit einer Rollenvergabe bei WordPress oder TYPO3 ist es möglich, einer Person nur gewisse Verwaltungsrechte zu gewähren. Je nach Zuweisung können dann zum Beispiel neue Blogbeiträge verfasst aber keine Änderungen an den Seiten-Inhalten vorgenommen werden.

Was kostet die Verwendung eines CMS?

WordPress und TYPO3 sind Open-Source Systeme und daher kostenlos. Gewisse Plugins sind käuflich zu erwerben - Powerflash verwendet nach Möglichkeit jedoch bereits erfolgreich eingesetzte und kostenlose Erweiterungen.

WordPress

Was ist WordPress?

Mit dem Content Management System WordPress können die Inhalte (Texte, Bilder, …) auf der Website ganz einfach und ohne Programmierkenntnisse selbst verwaltet werden. Diese Open-Source Software gibt es bereits seit 2003 und läuft auf über 40% aller Websites weltweit. Da WordPress mit Plugins beliebig erweiterbar ist, ist dieses CMS sowohl für kleine und große Websites als auch für Onlineshops geeignet. WordPress besitzt eine gut strukturierte Benutzeroberfläche, wobit auch für einen Laien die Einarbeitungszeit gering gehalten wird.

Ist WordPress einfach zu administrieren/bedienen?

WordPress bietet eine grafische Benutzeroberfläche, welche sehr schnell zu verstehen ist. Daher können auch ohne Programmierkenntnisse die Inhalte der Website geändert und die Seite aktuell gehalten werden. Dieses CMS erfreut sich zudem einer großen Community, welche in Foren stets mit Rat und Lösungsansätzen zur Seite steht.

Kann WordPress für mehrsprachige Websites verwendet werden?

Powerflash setzt bei mehrsprachigen Websites auf das kostenfreie Plugin Polylang. Damit können die gewünschten Sprachen angelegt, ein Sprachumschalter verwendet und die Seiten in allen ausgewählten Sprachen veröffentlicht werden.

Soll ich das WordPress selber updaten?

Das updaten von WordPress funktioniert mit wenigen klicks und ist meist unkompliziert. Da in manchen Fällen jedoch Probleme auf der Website oder bei den Plugins mit einer neuen WordPress-Version entstehen ist es ratsam vorher eine Datensicherung durchzuführen.
Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn sie das Update von Profis durchführen lassen. Bei Fragen oder Problemen können Sie sich gerne an das Powerflash-Team wenden.

Ist WordPress ein sicheres CMS?

Wenn mögliche CMS-Updates von WordPress zeitnah durchgeführt werden ist dieses System sehr sicher. Geachtet muss auch darauf, dass nicht wahllos unbekannte Plugins installiert werden und die verwendeten Passwörter mit bedacht ausgewählt werden.

Soll ich WordPress selber aufsetzen oder auf Powerflash vertrauen?

Wir empfehlen Ihnen, das WordPress-Grundsetup von Powerflash durchführen zu lassen, weil wir durch unsere jahrelange Erfahrung alle notwendigen Schritte für ein sauberes Setup beachten.

Ich will einen einfachen Onepager. Ist WordPress dafür das richtige CMS?

WordPress bringt eine schlanke Grundinstallation mit sich und ist durch Plugins beliebig erweiterbar. Daher ist dieses CMS sowohl für eine Onepage-Seite als auch für eine umfangreiche Website geeignet.

Was ist ENFOLD und wie kann ich das nutzen?

ENFOLD ist ein beliebtes WordPress Theme, auf welches Powerflash vor allem bei kleinen Projekten mit geringem Budget zurückgreift. Ein Theme ist eine Designvorlage, welche maßgeblich für das Aussehen der Website verantwortlich ist. Der Vorteil von ENFOLD ist, dass es bereits mehrere vorgefertigte Designvorschläge mitbringt, wodurch sich der Kunde ein gutes Bild seiner zukünftigen Website machen kann. Außerdem verfügt das Theme über einen eigenen Layout-Builder mit verschiedenen Inhaltselementen wie eine Galerie oder eine Team-Darstellung. Das macht eine selbstständige Befüllung mit Inhalten auch ohne Programmierkenntnisse zum Kinderspiel.
Um ENFOLD zu nutzen muss eine Lizenz erworben und das Theme anschließend im WordPress-Backend installiert werden. Powerflash übernimmt das aufsetzen von WordPress und die Installation von ENFOLD gerne für Sie.

TYPO3

Was ist TYPO3?

Bei TYPO3 handelt es sich um ein sogenanntes Content-Management-System (siehe vorherige FAQ). Dabei gehört es zu den bekanntesten CMS im deutschsprachigen Raum und wird vor allem im professionellen Bereich (Unternehmen, NGOs, NPOs, etc.) eingesetzt. Eine der Stärken von TYPO3 ist vor allem der große Funktionsumfang. Das System bietet z.B. von Haus aus die Möglichkeit mehrsprachige Websites umzusetzen ohne zusätzliche Erweiterungen von Drittanbietern installieren zu müssen. Außerdem sind auch Multisitemanagement, flexible Benutzer- und Rechteverwaltung und Suchmaschinenoptimierung kein Problem.

Wie teuer ist TYPO3?

Für TYPO3 gelten die Lizenzbedingungen der GNU General Public Licence und es handelt sich damit um eine sogenannte Open-Source Software. Das bedeutet, dass der Code frei zugänglich ist und dieser sowohl im privaten aber auch gewerblichen Bereich verwendet werden darf. Es fallen weder Anschaffungskosten noch jährliche Gebühren für die Software an. Ohne weitere Anpassungen und Komponenten ist die Software jedoch für den Kunden unbrauchbar und für die richtige Konfiguration und Umsetzung der Website fallen dann je nach Umfang des Projekts Kosten an.

Ist TYPO3 das richtige CMS für mich?

Das kommt ganz auf den Funktionsumfang Ihrer Website an. Sie können sich dabei an folgenden Fragen orientieren:

  • Soll Ihre Website in mehrere Sprachen übersetzt werden?
  • Wird Ihre Website voraussichtlich sehr umfangreich?
  • Wird die Website in Zukunft noch stark wachsen?
  • Werden mehrere Redakteure für die Inhaltspflege eingesetzt und sollen diese verschiedene Zugriffsrechte bekommen?
  • Wird es auf Ihrer Website neben den typischen Inhalten (Text, Bilder) auch Informationen geben die gesondert verwaltet werden wie z.B. eine Immobilienliste mit Suche, einen Schuhkatalog oder ähnliches?

Haben Sie eine dieser Fragen mit ja beantworten können? Dann sind Sie mit TYPO3 definitiv auf der richtigen Seite. Welches CMS für Ihre Webprojekt aber tatsächlich am besten geeignet ist können wir gerne bei einem kostenlosen Beratungsgespräch klären.

Was kostet eine Website mit TYPO3?

Der Preis für eine Website ist weitgehend unabhängig vom gewählten CMS. Ausschlaggebend für die entstehenden Kosten ist der (Funktions-)Umfang des Projekts. Wie viele verschiedene Inhaltselemente werden benötigt? Wie komplex ist das Design (Animationen usw.)?. Wird eine Erweiterung benötigt um individuelle Daten (z.B. Zimmer, Immobilien, Schuhe) zu verwalten und darzustellen? Wird die Seite mehrsprachig? Eine pauschale Kostenschätzung kann für individuelle Webprojekte nicht abgegeben werden. Wir können aber gerne bei einem Kennenlerngespräch einen ersten Kostenschätzung für Sie durchführen.

Welche Nachteile hat TYPO3?

Schwachstellen gibt es bei jedem System und so findet man auch bei TYPO3 Nachteile. Diese betreffen vor allem die Verwaltungsoberfläche. Vergleicht man z.B. TYPO3 mit Wordpress so werden die meisten Stimmen bezüglich Optik und Bedienbarkeit zugunsten von Wordpress ausfallen. Dieser Nachteil wird TYPO3 aber oftmals zu unrecht angehängt: Das System besitzt einfach einen sehr großen Funktionsumfang und es ist wichtig das Interface für den Redakteur anzupassen. Geschieht dies nicht, so findet sich der Benutzer schnell mit einer unübersichtlichen Flut von Funktionen konfrontiert. Ein weiterer Nachteil betrifft Erweiterungen für das System. Im Vergleich zu Wordpress ist die Liste von Plugins, mit denen man zusätzliche Funktionalitäten für die Website integrieren kann, recht überschaubar. Dieser Nachteil relativiert sich aber da TYPO3 in der aktuellen Version bereits alle wichtigen Funktionalitäten (Generierung von freundlichen URLs, Suchmaschinenoptimierung usw.) von Haus aus mitbringt und bei der Umsetzung von individuellen Websites sowieso nicht auf vorgefertigte Erweiterungen von Drittanbietern zurückgegriffen werden kann.

Welche Vorteile hat TYPO3 gegenüber anderen CMS?
  • Sicherheit: Im Gegensatz zu WordPress, das auf der ganzen Welt vielfach eingesetzt wird, beschränkt sich die Nutzung von TYPO3 hauptsächlich auf den deutschsprachigen Raum. Dadurch reduziert sich auch die Anzahl von Web-Attacken auf das System und macht es somit etwas sicherer als andere Systeme. Generell wurde bei der Entwicklung des Systems ein großes Augenmerk auf Sicherheit gelegt. 
  • Weiters ist es im Vergleich zu WordPress und Co. insgesamt stabiler - TYPO3 ist darauf ausgerichtet auch mit vielen Web Besuchern umgehen zu können. 
  • Arbeitet man in Wordpress mit Seiten so werden diese einfach in einer normalen Liste dargestellt - dieser Umstand führt bei umfangreichen Projekten jedoch schnell dazu, dass die Übersichtlichkeit leided. TYPO3 ist hier anders - es wurde von Grund auf mit einer mächtigen hierarchischen Inhaltsstrutkur konzipiert. Die Seiten werden mithilfe einer Baumstruktur organisiert, sodass Inhalte auch über mehrere Websites hinweg leicht gefunden und organisiert werden können.
  • Open Source Software: Für TYPO3 fallen in der Anschaffung keine Kosten an da die Software lizenzfrei ist.
  • Benutzerrechte: TYPO3 bringt von Haus aus eine recht ausgeklügelte Benutzerverwaltung mit. Sollen mehrere Redakteure die Website bearbeiten können, so ist es möglich für jeden einzelnen unterschiedliche Rechte einzustellen und alle unnötigen Funktionen auszublenden. 
  • Mehrsprachigkeit: Im Unterschied zu anderen Content-Management-System bietet TYPO3 ohne zusätzliche Erweiterungen ein intelligentes Übersetzungssystem. Die Einstellungsmöglichkeiten sind dabei wirklich sehr umfangreich und TYPO3 ist für mehrsprachige Websites somit das Tool der Wahl!
  • Multisite-Management: TYPO3 macht es sehr einfach, mehrere Seiten in nur einer Installation zu verwalten. 
  • Planungssicherheit: Durch den „Long-Term-Support“ ist TYPO3 zukunftssicher (die Versionen 6.2 und 7.2. werden aktuell mindestens bis 2019 unterstützt). Das bedeutet, dass die Version, die jetzt für Ihre Website aufgesetzt wird, garantiert regelmäßige Aktualisierungen zu festgelegten Terminen erhält. Ein komplettes Update des Systems ist somit nicht wie bei anderen CMS-Varianten jährlich notwendig. Ein Vorteil, der zukünftig immer wichtiger wird, da sich die Aktualisierungsabstände für alle Software-Sparten weiter zusehends verkürzen.
Was bedeutet LTS?

Etwa alle 18 Monate erscheint eine neue TYPO3 Version. Diese wird bis zu einer stabilen LTS-Version weiterentwickelt. Für eine solche LTS-Version steht technische Unterstützung für jeweils mindestens 36 Monate zur Verfügung (Long Term Support, LTS). In dieser Zeit werden regelmäßig Updates zur Verfügung gestellt, die von Ihrer TYPO3 Agentur eingespielt werden können. Mit jedem Update werden die bis dato bekannten Sicherheitslücken geschlossen. Eine kostenpflichtige Verlängerung des Supports um weitere 12, 24 bzw. 36 Monate ist möglich (Extended Long Term Support, ELTS).

SEO und SEO-Tipps

Was ist SEO?

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) besteht aus verschiedenen Aktivitäten, um die Auffindbarkeit der Website in Suchmaschinen zu erhöhen. Ein gutes SEO kann dazu führen, dass die eigene Website mit einem gewissen Suchwort an erster Stelle der Suchergebnisse aufgeführt wird.

Wie kann meine Seite für Google optimiert werden?

Werden ein paar Punkte beachtet, wertet Google die Seite als wichtiger und reiht sie dementsprechend weiter vorne.
Die wirkungsvollste Optimierungsmethode ist die Verwendung von passenden Keywords. Diese gewünschten Suchwörter sollten sinnvoll und häufig in die verfassten Texte eingearbeitet werden.
Außerdem muss auf eine funktionierende Überschriften-Struktur geachtet werden. Das heißt, dass jede Seite eine H1-Überschrift enthalten muss - danach folgen H2-Überschriften, H3-Überschriften usw..
Wenn Bilder verwendet werden, ist es wichtig, dass sie mit einem ALT-Text versehen sind. Dieser Alternativtext ermöglicht Screenreadern, das Bild für blinde Menschen zu beschreiben.
Auch die Seitenstruktur sollte nicht außer Acht gelassen werden. Sind Hauptseiten und Unterseiten als solche gekennzeichnet, kann Google die Seite besser verstehen und somit passend zum Suchwort ranken.

Wie viel kostet SEO eigentlich?

Grundsätzlich ist SEO kostenlos und kann von jedem selbst vorgenommen werden. Möchte man jedoch kostenpflichtige SEO-Tools verwenden oder eine SEO-Agentur mit dieser Aufgabe beauftragen, entstehen weitere Kosten.

Wie lange dauert eine SEO-Betreuung?

Vor dem GoLive einer neuen Website sollten grundsätzlich gewisse Suchmaschinen-Optimierungen vorgenommen werden. Auch eine laufende Betreuung einer Website ist sinnvoll, damit sie SEO-Technisch immer auf dem aktuellen Stand ist. Damit das reibungslos funktioniert, kann diese Aufgabe an spezielle SEO-Agenturen abgegeben werden - Powerflash berät Sie dazu gerne.

Brauche ich überhaupt eine SEO-Betreuung?

SEO kann grundsätzlich selbst gemacht werden. Allerdings ist das eine sehr umfangreiche Thematik und erfordert einiges an Einarbeitungszeit. Wer die Suchmaschinenoptimierung lieber den Profis überlässt, sucht sich am besten eine SEO-Agentur dafür - Powerflash steht Ihnen bei der Auswahl der richtigen Agentur gerne zur Seite.

Was sind Google Adwords?

Google Ads sind bezahlte Werbeanzeigen in der Google-Suche. Sie werden zu den angegebenen Keywords vor den eigentlichen Suchergebnissen angezeigt. Das Budget, die Keywords und die Anzeigentexte werden in dem Google Adword Manager festgelegt und verwaltet.

Auf was muss ich bei Google-Ads Anzeigen achten?

Bevor man mit der Erstellung einer Google Ads Anzeige beginnt, sollte man sich gut überlegen, mit welchen Keywords man die Anzeige schalten möchte. Anschließend ist es wichtig, diese Wörter wiederholt in die Anzeigentexte einzubauen.
Zudem macht es Sinn, mehrere Anzeigenerweiterungen zu verwenden, um die Anzeige für den Suchenden attraktiver zu machen.
Schlau ist außerdem, das Klick-Gebot selbst festzulegen, um das Werbebudget bestmöglich auszunutzen.
Damit die Anzeige nur in der gewünschten Region angezeigt wird, kann man das bei dem Google-Ads Manager festlegen. Auch die Zielgruppe und die Sprache kann dort definiert werden.

Ist Google Adwords auch für kleine Unternehmen interessant?

Google Ads bietet auch kleinen Unternehmen die Möglichkeit, auf der ersten Google-Suchergebnisseite angezeigt zu werden und somit die Bekanntheit oder den Traffic der Website zu steigern. Wichtig dabei ist die Auswahl der Suchwörter und die Festlegung der Kosten pro Klick auf die Werbeanzeige.

Wie verfasst man SEO-Konforme Texte?

Ein guter Text hat keine Rechtschreib- und Grammatikfehler. Er ist sprachlich korrekt geschrieben und umfasst passende Fachbegriffe. Außerdem enthält er die ausgewählten Keywords für die jeweilige Seite. Das heißt aber nicht, dass diese Suchwörter wahllos im Text platziert werden. Sie sollten im Textfluss eingebaut und inhaltlich passend angewandt werden.
Wichtig für das Google-Ranking ist außerdem, dass die Struktur aus Überschriften (H1, H2, …) und Text richtig eingesetzt wird und die Textblöcke gut gegliedert sind.

Was ist eine META-Beschreibung?

Eine META-Beschreibung ist ein kurzer Text, der den Inhalt der jeweiligen Seite zusammenfasst. Diese Zusammenfassung wird in den Suchergebnissen dargestellt und hilft somit den Suchenden, die richtige Seite für ihn zu finden. Je prägnanter und aussagekräftiger dieser Text ist, desto mehr Traffic wird man auf dieser Seite bekommen.

Was ist Schema.org?

Mit der Zuweisung von Schema.org Eigenschaften kann man Inhalten auf einer Website eine besondere Bedeutung zuteilen. Suchmaschinen können damit die Webseite besser analysieren und strukturieren, um gezielte Ergebnisse bei der Suche auszugeben.
Wenn Schema.org korrekt zugewiesen wurde, kann Google die Suchergebnisse als sogenannte Rich Snippets anzeigen. Standardmäßig enthalten Suchergebnisse nur einen Titel und eine URL - Rich Snippets enthalten zudem weitere Informationen und Bilder. Der Vorteil dieser Schema.org Auszeichnung liegt darin, dass die Suchergebnisse für den Suchenden attraktiver und informativer dargestellt werden. Die Chance, dass der Suchende nun auf Ihren Suchergebnis-Link klickt, steigt und Ihre Webseite erhält somit mehr Aufrufe.

Mehr erfahren