Niklas und David berichten...

Sommerpraktikum 2022

Im Zeitraum von 1. August bis 26. August durften wir (Niklas Rad und David Brillinger) ein 4-wöchiges Praktikum bei der Firma Powerflash absolvieren. In dieser Zeit konnten wir tiefe Einblicke im Bereich Web- und Appentwicklung sammeln.

In diesem Blog-Beitrag möchten wir gerne unsere Erfahrungen mit euch teilen. Viel Spaß beim lesen 😉

Praktikum

Niklas Rad und David Brillinger besuchen die HAK Rohrbach (Zweig: Digital Business) und absolvierten von 1. bis 26. August 2022 ein 4-wöchiges Pflichtpraktikum bei uns.

Unsere erste Woche

Im Zuge des Ferienprogramms Niederwaldkirchen, bei dem Powerflash wieder „Programmieren für Kinder“ anbot, bereiteten wir etliche Programme und Schaltungen vor, die die Kinder dann gemeinsam im Gemeindeamt Niederwaldkirchen umsetzten. Dabei unterstützen wir sie tatkräftig.

So lernten auch wir den Umgang mit Arduinos, also mit kleinen Minicomputern und den damit verbundenen elektronischen Teilen. Hier erfahren Sie mehr dazu: Ferienprogramm 2022 Blogpost


Programmieren mit PHP und Wordpress

Außerdem durften wir während unseres Praktikums bereits die Umsetzung einiger Web-Projekte selbst in die Hand nehmen. Dazu zählte beispielsweise die Erneuerung der Website für ein Autohaus sowie die Umsiedlung der Website einer Apotheke vom CMS Comatix auf das WordPress Theme Enfold. Bei der Umsetzung dieser Praxisprojekte konnten wir unsere HTML & CSS Kenntnisse weiter vertiefen und zusätzlich Neues im Bereich PHP und Datenbanken lernen.

Behilflich waren uns dabei zahlreiche WordPress-Plugins, wovon uns ACF („Advanced Custom Fields“) am besten gefallen hat. Perfekte Anwendungen zu diesen Themen waren einerseits ein Online-Fragebogen für ROWA Automation GmbH und die Erstellung neuer ACF-Elemente für den Sozialhilfeverband Urfahr-Umgebung.


4 Wochen sind schnell vorebei

In unserer letzten Arbeitswoche dann, erhielten wir von Thomas Steidl, der wie wir die HAK Digital Business besucht hat, netterweise noch eine Einführung in die App-Programmierung mit „Ionic“, einem JavaScript/TypeScript Framework, mit dem moderne Apps innerhalb kürzester Zeit erstellt werden können.

Gemeinsam entwickelten wir eine App, mit der aktuelle Feuerwehr-Einsatzdaten, die von der öffentlich zugänglichen Feuerwehr-Datenbank stammen, visuell aufgelistet werden. Auch wenn uns die große Menge an neuen Informationen etwas überforderte, hatten wir viel Spaß dabei.